Fehler

In diesem Kapitel stellen wir Ihnen zu Fehlermeldungen Lösungsansätze zur Verfügung.

FehlerListe in CI-Archive

Jeder Fehler, der Auftritt wird zum jeweiligen Benutzer gespeichert. Tritt der Fehler zum ersten Mal auf, wird dieser der Fehlerdatenbank angefügt. Mit JEDEM Archivierungs-Vorgang wird die Fehlerliste erneut geprüft und sofern erfolgreich, der Eintrag gelöscht. Im anderen Fall wird die Anzahl um 1 erhöht. Sie können also dann genau verfolgen wie oft bereits schon versucht wurde, den Fehler zu beheben.

Wie treten Fehler auf? Der häufigste Fehler dürfte der Fehler 404 (nicht gefunden) sein. Diesen kennen Sie auch aus dem Internet, wenn z.B. eine Homepage nicht gefunden wurde. Ein Beispiel wie dieser Auftritt: Sie Archivieren tagsüber, während die Benutzer noch in deren Mailbox arbeiten. CI-Archive wird also gestartet und liest 10.000 E-Mails in eine Liste. Diese werden nun verarbeitet. Der Benutzer hat allerdings während der Archivierung das ein oder andere Element z.B. in einen anderen Ordner verschoben. Das Element (E-Mail) wird also nicht mehr gefunden und in der Fehlerdatenbank eingefügt.

Mit der nächsten Archivierung wird die E-Mail aber erneut gelesen und anhand der ID überprüft. Damit wird die E-Mail erfolgreich Archiviert und somit wieder aus der Fehlerliste gelöscht.

Fazit: Um Fehler müssen sie sich irgendwann kümmern. Nicht aber, wenn die Anzahl auf kleiner „10” steht!

Nachfolgend einige Fehlermeldungen und deren Bedeutung.

Ein SOAP-Header „exchangeImpersonation muss…

Grund: Für den unter Einstellungen verwendeten Benutzer existiert keine Mailbox

Lösung: Erstellen Sie für den Benutzer (hier im Beispiel: ci-Administrator) ein Postfach / eine Mailbox

Fehler 401 - Exchange 2003

Versuchen Sie das Postfach per OWA zu öffnen.
Hintergrund: Wenn ein Postfach neu erstellt wird ODER noch keine E-Mail eingegangen ist, wird dieses erst erzeugt, wenn der erste Zugriff darauf erfolgt.

Fehler 401 - Exchange 2007, 2010, 2013, 2016

Siehe auch Exchange Server 2003. Lassen sie ggf. Nochmals das CMDlet (siehe Punkt 4 – Beispielkonfiguration) ausführen. Dies muss nach JEDEM neu angelegten Benutzer ausgeführt werden! (Exchange 2007 Eigenheit )
Ist durch Impersonalisierung hinfällig. Prüfen Sie die Impersonalisierungs-Einstellungen.

Fehler 403 - Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben.

Aktivieren Sie SSL unter Einstellungen (Datei – Einstellungen) bzw. stellen Sie sicher, dass das richtige Protokoll (http oder https) für OWA verwendet wird.

Fehler 440 - Outlook Web Access Fehler 440 - Login Timeout

Hierbei handelt es sich um eine Einstellung am Exchange-Server 2003:
http../www.dokumente-mit-system.de/images/doth.gif Stellen Sie sicher, das Formularbasierte Authentifizierung deaktiviert ist! (siehe Grafik)
oder legen Sie einen weiteren virtuellen Exchange (http) Server an.

Fehler - 401,404 - IIS Konfiguration bei Fehlern in OWA 401,404

Prüfen Sie die Einstellungen im IIS.

Fehler 500 - interner Serverfehler

Prüfen Sie ggf. die Verbindung zum OWA manuell.

Wurde ggf. die E-Mail Adresse des Benutzers geändert?

Sind die E-Mails größer als 50 MB bei Exchange 2003?

Fehler 500 - The 'FieldURI' attribute…

*** Exception Information ***
Independentsoft.Exchange.ServiceRequestException
Message : The 'FieldURI' attribute is invalid - The value 'folder:EffectiveRights' is invalid according to its datatype 'http../schemas.microsoft.com/exchange/services/2006/types:UnindexedFieldURIType' - The Enumeration constraint failed.

Sie verwenden Exchange 2007 ohne Service-Pack! Installieren Sie das aktuelle Service Pack, mindestens aber Service Pack 1.

Error - Failed to read folder structure of mailbox

Failed to read folder structure of mailbox
*** Exception Information ***Independentsoft.Exchange.ServiceRequestException

Message : Der Server kann diese Anforderung im Moment nicht bedienen. Versuchen Sie es später erneut.

Source : Independentsoft.Webdav.Exchange

Stack trace : bei Independentsoft.Exchange.Service.a(FolderIdCollection A_0, FolderShape A_1, Restriction A_2, PageView A_3, FolderQueryTraversal A_4)

bei Independentsoft.Exchange.Service.FindFolder(FolderIdCollection parentFolders, FolderShape folderShape, Restriction restriction, PageView view, FolderQueryTraversal traversal)

bei Independentsoft.Exchange.Service.FindFolder(FolderId parentFolderId, FolderShape folderShape, Restriction restriction, PageView view, FolderQueryTraversal traversal)

bei Independentsoft.Exchange.Service.FindFolder(FolderId parentFolderId, FolderQueryTraversal traversal)

bei CI.Archive.MessageReaders.WebserviceMessageReaderBase.SearchFolderStructure(FolderId folderId) in E:\CI-Archive\src\CI-Archive\MessageReaders\WebserviceMessageReaderBase.vb:Zeile 428.

bei CI.Archive.MessageReaders.WebserviceMailbox.Open() in E:\CI-Archive\src\CI-Archive\MessageReaders\WebserviceMailbox.vb:Zeile 575.

Sie haben vermutlich eine laufende Archivierung während der Abfrage unterbrochen. Dies dauert wie in der Fehlermeldung beschreiben einfach ein paar Minuten… dann wird auch das wieder Funktionieren.

Message : Datenträger- oder Netzwerkfehler.

*** Exception Information ***
System.Data.OleDb.OleDbException
Message : Datenträger- oder Netzwerkfehler.
Source : Microsoft JET Database Engine
Stack trace : bei System.Data.OleDb.OleDbCommand.ExecuteCommandTextErrorHandling(OleDbHResult hr)
bei System.Data.OleDb.OleDbCommand.ExecuteCommandTextForSingleResult(tagDBPARAMS dbParams, Object& executeResult)
bei System.Data.OleDb.OleDbCommand.ExecuteCommandText(Object& executeResult)
bei System.Data.OleDb.OleDbCommand.ExecuteCommand(CommandBehavior behavior, Object& executeResult)

Es existiert bereits eine Datenbank, die durch CI-Archive nicht überschrieben wird. Fügen Sie die Datenbank unter „existierende Datenbank einfügen” im Archive-Information Fenster ein.

Das angegebene Objekt wurde im Informationsspeicher nicht gefunden.

Achtung: Der Hier angegebene Fehler bezieht sich auf die tatsächliche Reihenfolge des Ablaufs. Nach der LOG-Zeile „Getting deleted items folder” tritt der Fehler auf.

2012-07-14 23:59:11 Information Opening mailbox Mustermann@yourdomain.com
2012-07-14 23:59:11 Verbose Setting impersonation to CI-Administrator@yourdomain.com
2012-07-14 23:59:11 Verbose Getting mailbox root folder
**2012-07-14 23:59:12 Verbose Getting deleted items folder
2012-07-14 23:59:12 Error Archive process finished with errors\

***** Exception Information *** Independentsoft.Exchange.ServiceRequestException
**Message : Das angegebene Objekt wurde im Informationsspeicher nicht gefunden.\

Source : Independentsoft.Webdav.Exchange\

Stack trace : bei Independentsoft.Exchange.Service.a(FolderIdCollection A_0, FolderShape A_1)\

** bei Independentsoft.Exchange.Service.GetFolder(FolderId folderId, FolderShape folderShape)**\

** bei Independentsoft.Exchange.Service.GetFolder(FolderId folderId)**\

** bei CI.Archive.MessageReaders.WebserviceMailbox.Open() …**\

**2012-07-14 23:59:12 Information Messages processed: 0; Saved: 0; Failed: 0; Skipped: 0; Deleted: 0 (Physically)

cid:image001.png@01CE86DC.E62032C0

Der Benutzer, der den Mailbox-Zugriff steuert (hier: CI-Administrator) hat nicht genügend Rechte!
Führen Sie das CMDLET neu aus! Siehe Konfiguration Active-Directory, Exchange!

Alternativ kann über die Exchange Management Konsole (ab Exchange 2007), Empfängerkonfiguration, Postfach, die Mailbox markiert werden, rechts auf "Berechtigung "Vollzugriff verwalten…" klicken, und mit Hinzufügen den "domäne\ci-administrator" hinzufügen und dann auf Verwalten drücken um die Berechtigung zu erteilen

The specified object was not found in the storage

The specified object was not found in the storage
Wurde das Postfach "deaktiviert (MS)" -> getrennt?
Nach erfolgreichem Wiederverbinden prüfen Sie bitte ob ein OWA Zugriff möglich ist.

Um die Mailboxdatenbank wieder aktiv zu setzen brauchen Sie über die Shell noch einen Befehl:
(Siehe hierzu Exchange Hilfe)

clean-mailboxdatabase "name of the database"
clean-mailboxdatabase "server\first storage group\mailbox database"

*
*

System.IO.FileNotFoundException (in Temp-Ordner)

*** Exception Information ***
System.IO.FileNotFoundException
Message : Die Datei "C:\Users\administrator\AppData\Local\Temp\tmpD2B3.tmp" konnte nicht gefunden werden.
Source : mscorlib
Stack trace : bei System.IO.__Error.WinIOError(Int32 errorCode, String maybeFullPath)
bei System.IO.FileStream.Init(String path, FileMode mode, FileAccess access, Int32 rights, Boolean useRights, FileShare share, Int32 bufferSize, FileOptions options, SECURITY_ATTRIBUTES secAttrs, String msgPath, Boolean bFromProxy)
bei System.IO.FileStream..ctor(String path, FileMode mode, FileAccess access, FileShare share, Int32 bufferSize, FileOptions options, String msgPath, Boolean bFromProxy)
bei System.IO.FileStream..ctor(String path, FileMode mode)
bei CI.Archive.MessageReaders.WebserviceMessageReaderBase.ReadMessage(MessageInfo info, Stream stream)
bei CI.Archive.Archiver.ArchiveBackgroundWorker_DoWork(Object sender, DoWorkEventArgs e)

Die E-Mail enthält offenbar einen Virus. Durch das Herunterladen durch uns „schlägt” der Filescanner zu und löscht die Datei. Prüfen Sie ob die angegebene Datei noch benötigt wird, löschen Sie die Mail gegebenenfalls.

Log-File Eintrag: Failed to create storage

Beispielhafter Auszug aus dem Log-File
2012-02-25 11:15:36 Error Failed to create storage
etwas weiter im LOG findet sich:
*** Exception Information ***
System.ArgumentException
Message : Storage file \\Server\share\dduck[dduck@company.com]_2012_1.cis already exist.
Parametername: storageFile
Source : CI-Archive

Es existiert bereits eine Datenbank, die durch CI-Archive nicht überschrieben wird. Fügen Sie die Datenbank unter „existierende Datenbank einfügen” im Archive-Information Fenster ein.

Log-File Eintrag: Redemption library is not found

Beispielhafter Auszug aus dem Log-File
*** Exception Information ***
System.Exception
Message : Failed to read message by Redemption Mesage Reader:ERROR: Redemption library is not found.
Source : CI-Archive

Ursache: Meist handelt es sich hierbei um E-Mails mit einer Größe von mehr als 50 Megabytes!

Diese können über den Web-Service nicht geladen werden, da es sich um eine Begrenzung seitens Microsoft handelt.

Abhilfe: Prüfen Sie ob die E-Mail Archiviert werden soll und tun sie dies ggf. manuell. Dazu ziehen sie die E-Mail aus Outlook heraus auf den Desktop. Unter Extras finden Sie die Möglichkeit über die Schaltfläche E-Mail Importieren. Hier können sie unabhängig einer Größenbegrenzung direkt in das Archiv importieren.

Microsoft Jet OLEDB

Komprimieren Sie die Datenbank(en) mit dem Mitgeliefertem Werkzeug: ciArcTest.exe
Schließen Sie CI-ARCHVE und starten Sie ciArcTest.exe aus dem CI-Archive Verzeichnis.
Klicken Sie hier auf „komprimiere Multi”. Wählen Sie die CII Dateien des Benutzers.
Warten Sie den Vorgang ab. Im Anschluss sind die Datenbanken komprimiert und repariert.
Führen Sie die Archivierung in CI-Archive erneut aus.

Grundsätzliche Vorgehensweise bei Fehlern

Versuchen Sie einen direkten Zugang zum OWA. D.h. Starten Sie den Internet-Explorer und gehen Sie direkt in das Postfach: http(s)../Server/Exchange/E-Mail_des_Benutzers.

Sollte eine Authentifizierung notwendig sein verwenden Sie den Benutzernamen und Kennwort des Benutzers, den Sie im CI-Archive unter den Einstellungen eingetragen haben!

Ist diese Vorgehensweise erfolgreich klappt auch die Verbindung mit dem CI-Archive-Manager!

Weiter Fehlerquellen und deren Abhilfe finden sie unter FAQ (Hilfe & Support) unter www.ci-solution.com