Konfiguration über CI-Sign Anwendung / bestehendes CI-Sign bei Erstkonfiguration importieren

In der Übersicht (1) die CI-Sign Konfiguration mit einem Klick auf den Werkzeugkoffer (2) öffnen.
(3) Optional: Signaturen im CI-Signature Add-In anzeigen.

image-20210330131329137


(1 und 2) Nach Klick auf „Konfigurieren“ wird die Datei „ci-sign-cloud-config.exe“ heruntergeladen und muss mit dem Button „Ausführen“ bei der Sicherheitswarnung bestätigt werden.

image-20201221095608021


Bei der Erstkonfiguration müssen zunächst die erforderlichen Komponenten und Einstellungen aus dem CI-Cloud Portal heruntergeladen werden. Klicken Sie hierzu auf „Erstelle/hole Konfiguration“.

image-20201216125240514


Die erforderlichen Daten werden geladen. Anschließend öffnet sich die CI-Sign Konfiguration.

image-20201216125325782

  1. Zur eindeutigen Identifizierung und Verbindung mit Ihrem CI-Cloud Konto werden Kunden-ID und Web-Code benötigt. Diese finden Sie unter „Unternehmensprofil“ sowie unter „CI-Sign Konfiguration“. Tragen Sie beide Werte in die dazugehörigen Eingabefelder ein.

    Halten Sie Kunden-ID und Web-Code unter Verschluss. Die Kombination der Zugangsdaten ermöglicht eine Verbindung zu Ihrem CI-Cloud Konto. Eine Änderung ist nur mit Hauptzugang im CI-Cloud-Portal möglich.

  2. Mit Klick auf „Verbinden“ wird die Verbindung zwischen CI-Sign und CI-Cloud Portal hergestellt.

  3. Optional: Fügt dem Import die vorhandene Konfiguration hinzu (CI-Sign.xml). Überschreibt damit auch die in der CI-Cloud vorhandene.

    Empfohlen für Kunden die bereits einsetzen und nehmen Vorlagen/Grafiken die komplette Konfiguration inkl. z.Bsp. Ersetzungen übernehmen möchten.

  4. Optional: Vorhandenes CI-Sign unter Berücksichtigung v.g. Option importieren. Folgen Sie den Anweisungen der Software und wählen Sie das Verzeichnis in dem Ihr CI-Sign (üblicherweise CI-Sign.exe, CI-Sign.xml sowie Ihre Vorlagen liegen).

  5. Optional: Import abschließen durch das Hochladen der Daten.

  6. Verbindung mit dem CI-Cloud Portal abschließen und Konfiguration bearbeiten. Wir verweisen an dieser Stelle aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten auf das CI-Sign Handbuch.

image-20200922145654561

Sobald die Authentifikation legitimiert wurde, wird die Übertragung an den Client mit der CI-Solution „Splash“ Einblendung sichtbar und das CI-Sign Konfigurationsmenü öffnet sich.

image-20201216125625922

Dieser Vorgang kann je nach Übertragungsrate und clientseitige
Auslastung mehrere Minuten andauern.

Die mit CI-Cloud Portal verbundene CI-Sign Konfiguration erkennen Sie am Cloud Symbol in der oberen Leiste. Diese Konfiguration beinhaltet die gleichen Einstellungen und Funktionen wie die „herkömmliche“ Version von CI-Sign. Der wesentliche Unterschied ist, dass Konfiguration und Lizenzen in diesem Modus über CI-Cloud Portal synchronisiert werden.

image-20201216125723867

Ausführliche Informationen zur Konfiguration von CI-Sign finden Sie dazu auf der Produktseite sowie CI-Sign Handbuch.

Weiter geht es mit: Im Testcenter die Signaturen auf Layout und Verteilung prüfen.