Ersetzungen

Ersetzungen bezeichnet eine Gruppe von äußerst mächtigen Funktionen, die es ermöglichen E-Mail Signaturen dynamisch zu gestalten. Es ist eines der wichtigsten Funktionen unserer Produkte und ein wesentliches Merkmal, welches die ci Produkte von denen der Mitbewerber abhebt. Richtig eingesetzt, können Sie damit eine Vielzahl von Anwendungsfällen mit geringstem administrativen Aufwand umsetzen, dazu gehören unter Anderem:

  • Wenn/dann Bedingungen (z.B. wenn keine Telefonnummer, dann soll “Tel:” aus der Signatur entfernt werden, oder anstelle der persönlichen Durchwahl die Rufnummer der Zentrale eingeblendet werden)
  • Mitarbeiter:in hat unterschiedliche Positionsbezeichnungen je nach Firma / Signatur
  • Entfernen der persönlichen Durchwahl für Mitarbeiter:innen bestimmter Abteilungen / Gruppen
  • Mehrsprachigkeit
  • In der internen Signatur sollten bestimmte Inhalte (Pflichtangaben, Disclaimer, Banner) entfernt werden
  • Multiple Signaturen: Aus einer (oder wenigen) Signaturvorlagen, viele Varianten erzeugen.
  • Active Directory Attribute zur Laufzeit verändern, z.B. Formatierung der Telefonnummer in das internationale Format +49 1234 56789-10 mithilfe von Regulären Ausdrücken (RegEx)

Das Besondere an Ersetzungen ist, dass obige Anwendungsfälle umgesetzt werden können ohne dafür jeweils eigene Signaturvorlagen erstellen zu müssen. Die Gesamtzahl der Vorlagen (Dateien) reduziert sich damit auf einem Minimum, was den administrativen Aufwand bei Änderungen möglichst gering hält.

2020-12-07_11h00_45
Ersetzungen: In CI-Cloud funktionieren Ersetzungen nach dem gleichen Schema wie in der Desktop-Software.

Ersetze in Dateien (vor/nach) der Konvertierung

Mit ersetze in Dateien können bestimmte Signaturen gezielt geändert werden. Wichtig ist hierbei die Unterscheidung vor und nach der Konvertierung.

  • Vor der Konvertierung bedeutet, dass die Variablen (z.B. @@title) noch nicht durch die dazugehörigen Werte aus dem Active Directory ersetzt wurden.
  • Nach der Konvertierung wurden die Variablen durch die Werte aus dem Active Directory ersetzt. Hier muss nun nach Inhalten gesucht und ersetzt werden.

Das ist der ALT Text
Vergleich vor/nach der Konvertierung. Links: Vor der Konvertierung sind die Variablen enthalten. Rechts: Nach der Konvertierung sind die Variablen durch die Werte aus dem Active Directory ersetzt.

Beispiel: Ändern der Position eines Mitarbeiters

Anforderung: In Firma 1 ist Mitarbeiter X im Vertrieb, dementsprechend enthält das Attribute @@title im Active Directory die Positionsbezeichnung Vertrieb. In Firma 2 ist Mitarbeiter X jedoch Mitglied der Geschäftsführung. In der Signatur soll deshalb Geschäftsführung erscheinen.

Lösung: Mit Ersetze in Datei vor der Konvertierung wird in der Signatur Signatur-Firma-2 das Attribut @@title durch “Geschäftsführung” ersetzt.

image-20220404142208472

  • Datei: Name der Signatur in der die Ersetzung stattfinden soll. Hier kann auch mit * als Platzhalter (Wildcard) gearbeitet werden, z.B. *-DE für alle Signaturen die auf -DE enden.
  • Suche nach: Den zu ersetzenden Text bzw. Variable
  • Ersetze mit: Wodurch es ersetzt werden soll
  • Gruppe: Hier können ein oder mehrere Gruppen, sowie einzelne User angegeben werden.