Nach der Installation - Impersonalisierung für Exchange

Um die gesendeten Objekte zu aktualisieren (Zusatzoption beim Anfügen eines Disclaimers) muss der für Mail-Policy verwendete Benutzer entsprechende Exchange-Berechtigungen haben. Die erforderliche Exchange Rolle heißt „ApplicationImpersonation” – detaillierte Beschreibung bei Microsoft.


Es ist ein Benuzter mit Postfach/Mailbox erforderlich.


Impersonalisierung für Exchange 2019 / 2016 / 2013 / 2010

Führen Sie das entsprechende CMD-Let in der Microsoft Exchange Management Shell aus.

Sie finden in der Management-Konsole unter Einstellungen die Schaltfläche <Exchange CMDLET> die Ihnen dieses CMDLET dynamisch zum angegebenen Benutzer erzeugt.

Es kann ein paar Minuten dauern, bis die Berechtigungen (Impersonalisierung) durch den Exchange / IIS übernommen wurden. Nach ca. 15 Minuten sollte dies aber gesetzt sein. Führen Sie ggf. einen IIS Reset durch, falls es Probleme beim Updaten der gesendeten Objekten gibt.

Hinweis: Beachten Sie, dass die Aktualisierung der gesendeten Objekte ein nachgelagerter Prozess ist. Sie sehen die Änderung ca. 2 bis 5 Minunten nach Versand der Mail unter „Gesendete Elemente”.