Fehlerbehandlung

Hier finden Sie eine Info zu den häufigsten Problemen. Unter www.ci-solution.com finden Sie ebenso eine FAQ sowie Blogs, zur Software.

Editor ist weiss, keine Symbole…


Sofern Sie Editieren klicken und es fehlt eine Komponente werden Sie dazu aufgefordert, diese automatisch zu installieren.

Bestätigen Sie also mit JA und Starten Sie dann die Software neu, nachdem die Komponente installiert wurde.

Der Editor hat dann wie gesagt keine Schaltflächen. Nach Neustart der Software ist dieses Problem behoben.

Sofern die Komponente nich automatisch installiert werden kann, weil z.B. keine installation ausgeführt werden darf, sorgen Sie dafür, dass diese Installiert werden kann und führen dann im CI-Mail-Policy Programmverzeichnis die vs90_piaredist.exe aus.

Dienst startet nicht


Der Mail-Policy Dienst wird von Windows automatisch gestartet. Der Start kann unter Umständen mehrere Minuten dauern. Das ist abhängig von den freien Ressourcen.

Datei nicht gefunden / File not Found im REPORT

Sofern Sie Anlagen automatisch Anhängen oder auch im Dateisystem ablegen möchten, stellen Sie sicher, dass entsprechende Rechte vergeben sind. CI-Mail-Policy läuft als Systemkonto! Siehe Screenshot.

Sonstiges

CI-Mail-Policy protokolliert in der Ereignisanzeige unter Anwendungen. Dort finden Sie entsprechende Fehlermeldungen.

Dienst Einstellungen

Wir empfehlen folgende Einstellungen unter Dienste:

Erster Fehler:

Dienst neu starten

Zweiter Fehler:

Dienst neu starten

Dritter Fehler:

Keine Aktion durchführen.

FAIL Ereignisse in Exchange Message Log

… in Verbindung mit dem cimailpolicyreceiver Transport-Agent

Nach der Installation von CI-Mail-Policy stellen Sie fest, dass im Exchange Message Tracking log E-Mails mit FAIL Ereignissen in Verbindung mit dem cimailpolicyreceiver transport agent stehen.

Im Exchange Message Tracking wird dies folgendermaßen Protokollliert:

EventID: FAIL

Source: AGENT

SourceContext: cimailpolicyreceiver

Grund:

CI-Mail-Policy muss bei diversen Aktionen (festgelegt durch Sie) eine Nachricht teilweise 'aufteilen' weil verschiedene Regeln angewendet werden müssen. Beispiel: Intern gesendet und extern gesendet haben Unterschiedliche Regeln. CI-Mail-Policy realisiert dies durch entfernen eines oder mehrerer Empfänger.

Dieser Vorgang ersultiert in einem FAIL Ereignis im Exchange Message Tracking das die ursprüngliche Nachricht, die ursprünglich beabsichtigten Empfänger nicht erreicht.

Hinweis:

Diese vorgehensweise (Entfernung der Empfänger) ist der einzige Weg, mehrere Richtlinien auf eine einzelne Nachricht anzuwenden. Es gehen keine Nachrichten aufgrund dieses Verhaltens verloren

Ein ähnliches Verhalten zu sehen ist, wenn ein Exchange Umleitung Transportregel verwendet wird,

**Lösung:
**Dieses FAIL Ereignis tritt in den aus diesem Grund in den Exchange Message Tracking logs (Nachrichtenverfolgung) auf. Dies kann also aufgrund obiger Beschreibung ignoriert werden. Es ist keine Aktion erforderlich.

Receive Connector unter Exchange manuell anlegen

Der Recieve Connector kann bei der Installation von CI-Mail-Policy (ab Version 2) unter Exchange 2010 / 2013 mit angelegt werden. Unter Exchange 2007 muss dieser manuell angelegt werden. Nachfolgend finden Sie eine Schritt für Schritt Beschreibung.

Öffnen Sie die Exchange Verwaltungskonsole (hier Exchange 2007) > Serverkonfiguration > Hub-Transport.

Legen Sie einen neuen Empfangsconnector an, Name: „MailPolicyRecieveConnector”

Tragen Sie den Port ein, hier: 12756

Im IP-Adressbereich tragen Sie als Start- und Endadresse: 127.0.0.1 ein

Es erscheint eine Zusammenfassung. Klicken Sie auf „Neu” um den Empfangsconnector zu erstellen.

Doppelklicken Sie nun den neu erstellten Empfangsconnector „MailPolicyRecieveConnector” und wählen sie unter Authentifizierung die „Standardauthentifizierung".

Wechsel Sie in das Register: Berechtigungsgruppen. Aktivieren sie hier: Exchange-Server

**
**
Im Register Allgemein ist die maximale Nachrichtengröße festgelegt. Passen sie diesen Wert ggf. an die Größe der anderen Connectoren an. Standard 10240 10 MB

Mögliche Fehler

Sollten Sie an dieser Stelle eine Fehlermeldung erhalten, prüfen Sie den Benutzer, Gruppenzugehörigkeit und Passwort erneut.

**
**

Bekannter Fehler unter Exchange 2007 Service Pack 3

Es handelt sich hierbei um ein bekanntes Problem von Microsoft. Es tritt auf, weil das Active Directory-Schema bei der Installation des Service-Pack 3 nicht aktualisiert wurde. Abhilfe finden Sie hier:

  • <http../support.microsoft.com/kb/2457729/de>

  • bzw. <http../support.microsoft.com/kb/2457729/en-us>

.NET Framework

Wie jede andere Software auch, benötigt auch diese vor genannten Systemanforderungen. Der häufigste Fehler ist Beispielsweise, dass ein .NET Framework nicht installiert ist, oder ggf. „defekt” ist. Das macht sich dann so bemerkbar:

Q: Starten der Anwendung bringt Fehler: Die Anwendung konnte nicht richtig initialisiert werden (0xc0000135) klicken sie auf "OK" um die Anwendung zu beenden
A: Installieren Sie Microsoft .Net Framework 2.0
Die Fehlermeldung 0xc0000135 erscheint, wenn .NET Framework auf dem Computer nicht vollständig oder gar nicht installiert ist.
Ohne .NET Framework, kann die Software nicht gestartet gestartet werden. Unter Systemvoraussetzungen für diese Software angegeben.
Download unter: <http../www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID0856eacb-4362-4b0d-8edd-aab15c5e04f5&displaylangde>

Hinweis: Wenn Sie das .NET Framework automatisch verteilen möchten, sollten Sie sich folgende Anleitungen (Microsoft) ansehen.
<http../www.microsoft.com/germany/msdn/library/net/NeuverteilungVonNETFramework11.mspx>

Der v.g. Beitrag ist unter <http../www.ci-solution.com> unter Hilfe&Support zu finden.
Wir haben uns mit der FAQ viel Mühe gegeben und die häufigsten Anfragen einmal zusammengestellt.
Testen Sie uns: Schauen Sie zunächst einmal auf der Seite vorbei… ;-)

Formatierung der Signatur bei Antwort / Weiterleiten geht verloren…