Installation - Schritt für Schritt

In diesem Kapitel werden der erste Start und die benötigten Voraussetzungen (Benutzer/Rechte) erläutert. Hierbei wird auf andere Kapitel verwiesen um doppelte Beschreibungen zu vermeiden.
Es ist nicht kompliziert nachfolgende Schritte auszuführen, halten Sie einfach die Reihenfolge ein, dann ist der OoF-Manager in wenigen Minuten startbereit.

Konfiguration Exchange / Active Directory

Um den Abwesenheitsstatus eines Benutzers (bzw. dessen Postfaches) zu verändern, verwendet der CI-Out-of-Office Manager im Hintergrund einen „Service-Benutzer” über den der Zugriff auf das entsprechende Benutzerpostfach erfolgt.

+—————————————————————————————-+—————————————————————————————————————————————————————————————————————————–+ | | Hinweis | +========================================================================================+=============================================================================================================================================================================================================================+ | | Dieser „Service-Benutzer” muss über die erforderlichen Zugriffsrechte verfügen. | | | | | | Der CI-Out-of-Office Manager arbeitet mit Impersonalisierung für den Zugriff. (Exchange Rolle ApplicationImpersonation, weitere Infos) umgestellt. | +—————————————————————————————-+—————————————————————————————————————————————————————————————————————————–+

Legen Sie einen neuen Benutzer mit Exchange Postfach an, z.B. „ci-administrator”.
Wir empfehlen ein eigenes Konto zu verwenden, da die Software alle Termine und Einstellungen im Postfach dieses Service-Benutzers speichert. Das reguläre Administrator Konto sollten Sie hierfür nicht verwenden.

  1. Fügen Sie den neu angelegten Benutzer in die Gruppe „Administratoren” ein.
    (Dies ist nur erforderlich, wenn Weiterleitungen über LDAP (Active Directory) erfolgen sollen)

  2. Da es sich um eine Service-Benutzer handelt stellen Sie das Konto so ein, dass Kennwort und Konto nie ablaufen.

                                                                                       Hinweis
    

Sofern Sie bereits andere Produkte von uns verwenden, können Sie den bereits angelegten Benuzter ebenso verwenden. (Ausnahme CI-Mail-Policy)

  1. Führen Sie das nachstehende CMD-Let in der Exchange Management Shell aus, um den Benutzer die erforderlichen Rechte im Exchange zu gewähren bzw. um diesen mit der Rolle „ApplicationImpersonation” auszustatten.

                                                                                       Hinweis
    

Der Benutzer muss über ein Exchange Postfach verfügen.

New-ManagementRoleAssignment -Name:cisolutionImpersonation -Role:ApplicationImpersonation -User:ci-administrator

Passen Sie den rot markierten Benutzernamen an den von Ihnen vergebenen an.

Sie finden das CMDLET auch in der Software unter Extras, CMDLET.

Dynamisch erzeugt aus Ihren Einstellungen un „kopierbar”.

Konfiguration CI-Out-of-Office Manager

Da der CI-Ouf-of-Office Manager keine installation benötigt ist dieser auf ein Freigabe zu legen, da letztlich alle Benutzer Termine planen können und somit Zugriff auf die Freigabe haben sollten.

Entpacken Sie also dem Download des OoF-Managers (ci-oof.zip) auf diese Freigabe (oder für einen erstenTest auf Ihre lokale Festplatte. Beispielsweise nach c:\ci-oof)

Starten Sie nun die darin enthaltene Datei: ci-oof.exe

Die vorausgegangene Konfiguration also Anlegen des Benutzers sowie der Mailbox muss bereits erfolgt sein.

Zur Sicherheit müssen Sie sich beim ersten Start (da noch keine Einstellungen gefunden werden) an der Mailbox authentifizieren. Achten Sie bei der Domäne auch FQDN!

Sie kommen nun in die Optionen des OOF-Managers.

Diese werden unter Punkt Optionen Exchange genauer erläutert. Hier auszugsweise.

Die in diesem Handbuch zugrunde liegende Beispielkonfiguration zeigt die Einstellungen anhand der Domäne: CI-SOLUTION.LOCAL
Der Benutzer ist: „ci-administrator".

Mit der Schaltfläche „Test” können Sie nun überprüfen ob Ihre Eingaben korrekt sind.

Klicken Sie OK.

Starten Sie die Software neu. Datei: ci-oof.exe

Mit dem nächsten Start sollte die Software zunächst Ihre Benutzer und Postfächer einlesen. Dieser Vorgang nimmt etwas Zeit in Anspruch.

Sobald also der nächste Start erfolgt und die Einstellungen gelesen werden konnten

öffnet sich folgendes Dialogfeld:

Geben Sie hier als

Benutzer: „Admin” und als

Passwort: „admin” ein.

Sollte nachfolgender Fehler auftreten sind die Zugangsdaten zum Active Directory (Benutzername, Kennwort, Domäne) nicht korrekt!

Prüfen Sie diese nun nochmals.

Führen Sie am Exchange Server folgende CMDLET’s aus um die Lesezugriffe zu optimieren.

New-ThrottlingPolicy OOFPolicy

Set-ThrottlingPolicy OOFPolicy -RCAMaxConcurrency Unlimited -EWSMaxConcurrency Unlimited -EWSMaxSubscriptions Unlimited -CPAMaxConcurrency Unlimited -EwsCutoffBalance Unlimited -EwsMaxBurst Unlimited -EwsRechargeRate Unlimited

Am Exchange 2010 ist ein abgewandeltes CMDLET erforderlich.

Wir verweisen hierzu sinngemäß auf die Technet der entsprechenden Version.

Set-Mailbox Administrator -ThrottlingPolicy OOFPolicy

Hiermit können Sie die Zuweisung prüfen: get-throttlingPolicyAssociation ci-Administrator

Für das Anlegen eines Impersonalisierung-Benutzers lesen Sie den Punkt - Konfiguration Exchange