Optionen Kalender

Wird für automatischen Ablauf benötigt:

Wochenstart: Montag bis Sonntag (wird für Berechnungen ‚zurück am’ benötigt).

Arbeitstage: Anzahl der Arbeitstage (wird für Berechnungen ‚zurück am’ benötigt).

Tagedifferenz: Beim Auslesen der Kalendertage aus Outlook werden +/- Tage berücksichtigt. Hier handelt es sich um einen Punkt, der direkt auf die Performance der Software wirkt. Ist der Wert zu hoch, kann die automatische Ausführung erheblich länger dauern.

Wenn der längste gewährte Urlaub 4 Wochen ist, sind 30 Tage ausreichend.

Max. Termin-Dauer: Maximale Dauer eines Termins einstellen. Min: 1, Max: 6

Nur setzen, OOF Status nicht deaktivieren: Setzt nur den Status. Nimmt diesen aber nicht automatisch heraus.

Speichern erzeugt Termin: KOMPATIBILITÄTS-ANZEIGE!!!

Diese Option wird zur Vorgängerversion auf NICHT AKTIVIERT gesetzt! Dient nur noch zur Anzeige und kann nicht verstellt werden. (Beim Klicken auf Speichern in der Benutzermaske wurde automatisch ein Termin erzeugt.)

Erlaube Zeitgesteuerte Terminplanung: Blendet bei der Datumsauswahl zusätzlich die Uhrzeit mit ein.

Erlaube Vorlagenauswahl in Terminplanung: Ermöglicht abweichend von der Standardvorlage für die Gruppe eine andere Abwesenheitsnachricht einzustellen.

Termine in Öffentlichen Kalender setzen: Wenn aktiviert, werden die gesetzten Termine nicht nur in der Datenbank sondern auch im nachfolgend angegebenen öffentlichen Ordner angezeigt. Hiermit können verschiedene Anzeigen im Kalender erzeugt werden um schnell überschauen zu können wer, wie lange nicht im Hause ist.

Termine in persönlichen Kalender setzen: Trägt ins persönliche Postfach des Benutzers eine Abwesenheit als ganztägigen Termin ein und stellt den Status auf abwesend. Der Benutzer kann in dieser Zeit nicht für andere Termine gebucht werden. Dies ist unter Outlook standardmäßig nicht gegeben.

Öffentl. Kalender: Der Name des öffentlichen Kalenders / Ordners in Exchange. Dieser muss existieren. Es werden ausschließlich Ordner der 1. Ebene berücksichtigt.

Eintrag-Text: Hier können sämtliche Variablen verwendet werden (siehe Variablen) um einen Eintragstext für Öffentlichen und persönliche Ordner zu erzeugen. Dieses Beispiel trägt den Nachname (@@sn), Vorname (@@givenName) ein. Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung! Tipp: Kopieren Sie die Variablen aus der Liste.

Datum-Format: Das in der Abwesenheitsnotiz angezeigt Format für die Datumsvariablen.