Ausnahmen / Format

Ausnahmen

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Ausführung bedingt verschiedene Ausnahmen festzulegen und somit die Ausführung von CI-Sign zu verhindern. Es können hier verschiedene Festlegungen wie Benutzer, Rechnername, Gruppe und einige weitere festgelegt werden.

Es gibt immer mal Gründe einzelne Systeme (Server) oder Benutzer (Administrator) auszunehmen. Hier haben sie vielfältigste Möglichkeiten.

Unter Name können folgende Variablen verwendet werden

%localappdata%, %appdata%, %logonserver%, %temp%, %programfiles(x86)%, "%programfiles%"

Sowie alle @@Variablen des Benutzers

Ersetzungen, nach Format.

Damit können formatspezifische Ersetzungen nach HTM, RTF und TXT ausgeführt werden.

Ein praktisches Beispiel:

Einige Kunden verwenden z.B. ein „|” zum Trennen von Telefonnummern usw. Wenn diese auch nicht farbig sein sollen, dann ersetzen Sie einfach hier nach der Ausführung „|” durch „<font color=#990000>|<font>”.

Der Vorteil ist, dass Sie wesentlich weniger beim Ersetzen von leeren Variablen beachten müssen und am Ende eben die gewünschten farbigen Trennzeichen zu haben