…mehrere Variablen in einer Zeile haben?

Die „@@” Variablen löschen nachfolgendes Leerzeichen, sofern der Wert Leer ist. Die Zeile bleibt also auch dann erhalten wenn z.B. xData1 Leer ist.

Machen Sie das folgendermaßen:

@@xData1 @@xData2 @@givenName @@sn

Oft wird folgender Fehler gemacht, wenn Variablen die teilweise Leer sind in einer Zeile verwendet werden.

##xData1 ##xData2 @@givenName @@sn

…leere Variablen abfragen und Ersetzungen ausführen?

Hin und wieder benötigt man die Abfrage leerer Variablen und eine entsprechende Ersetzung.

Ersetzungen bei leerer Variable

In Zeile 1 wird die Variable mobile (Mobilfunknummer) geprüft… siehe auch:

In Zeile 2 wird geprüft ob die Variable „title” leer ist und entsprechender Text ersetzt.

In Zeile 3 werden zwei Variablen auf leer geprüft … sind beide leer, wird die Zeile entfernt (##empty)

Siehe auch: Wie kann ich - Telefon, Fax und Mobil in einer Tabelle ausrichten

Beispiel:

Sie haben eine Zeile die Titel und Abteilung des Benutzers mit einem „Trenner” darstellt.:

@@title | @@department

Ist der Titel in diesem Fall leer beginnt die Zeile mit einem „|”. Ist die Abteilung leer würde die Zeile mit einem „|” enden. Beides ist nicht gewünscht.

Also prüfen wir die Variable title auf leer (Hier in Zeile 2 des Screenshots)

Ist der Titel leer, dann entfernen wir @@title | und fügen eine leere Variable ein (@@empty wird am Ende immer gelöscht)

Sind titel und department leer, sorgen wir noch dafür, dass die Zeile komplett entfernt wird. (Zeile 3)

Sie haben hiermit ein weiteres mächtiges Werkzeug an der Hand womit effektive Prüfungen erfolgen und Aktionen ausgeführt werden können.

**
**

…die Variable @@r2cOfFile Sinnvoll verwenden?

Wenn Sie eine Variable benötigen die mit einer entsprechenden Kennung z.B. für die Sprache enden soll, dann verwenden Sie: @@r2cOfFile (Groß-Kleinschreibung beachten)

Diese Variable nimmt die letzten zwei Zeichen (ohne Extension) des Dateinamens an.**
**

Beispiel:

In der Vorlage Meinesignatur-DE.htm wird daraus also DE
In der Vorlage Meinssignatur-EN.htm wird daraus also EN… usw.

Damit können Sie z.B. Spezialvariablen „anspringen” die auf bestimmte Sprachen ausgerichtet sind.

…das aktuelle Datum einfügen?

Hierzu steht Ihnen die Variable @@nowformat(Datumsdarstellung) zur Verfügung.

Beispiele:

@@nowformat(dd.MM.yyyy) 21.08.2012 or @@nowformat(M'/'d'/'yyyy) 8/21/2012

Und viele mehr, wie z.B. auch Uhrzeit

Die Formatierungsmöglichkeiten finden Sie unter: <http../msdn.microsoft.com/de-de/library/73ctwf33.aspx>

**
**

…Variablen $MemberOf, $OUb, $OUc verwenden?

$MemberOf=<ADGruppe>

  • in der Übersetzungstabelle wird eine Gruppe angenommen, wenn keine Variable angegeben!

$OUb=<OU-Base> In der OU als Basis in diesem Beispiel: SBSUsers

$OUc=<OU-contains> Enthält OU in diesem Beispiel: MyBusiness

$OUe=<OU-exact> Exakte OU ohne CN in diesem Beispiel:

OU=SBSUsers,OU=Users,OU=MyBusiness,DC=cisolution,DC=local

$OUx=<OU-contains> Enthält OU in diesem Beispiel: OU=Users,OU=MyBusiness

Beispiel:

CN=Manfred Büttner,OU=SBSUsers,OU=Users,OU=MyBusiness,DC=cisolution,DC=local

CN=Manfred Büttner,OU=SBSUsers,OU=Users,OU=MyBusiness,DC=cisolution,DC=local

CN=Manfred Büttner,OU=SBSUsers,OU=Users,OU=MyBusiness,DC=cisolution,DC=local

$OUb=MyBusiness würde auf den Benutzer NICHT zutreffen! Base ist also immer der LETZTE Container, der hier an „erster” stelle dargestellt wird

…in der Konfiguration in Tabellen Daten eingeben?

Viele Daten können über eine Tabelle eingegeben werden und sind somit nicht auf eine bestimmte Anzahl begrenzt. Bei der Konfiguration möchten wir Sie soweit wir können unterstützen. Stehen Sie also auf einem Eingabefeld können Sie dies aufklappen und erhalten Beispiele zur Konfiguration (1).

Möglichkeiten in CI-Sign Konfigurationstabellen

Hinweis: Für erweiterte Auswahl im Kontextmenü muss die Option „Experte” aktiviert sein!

Neu ist die Möglichkeit unbegrenzte in einer Tabelle Daten einzugeben.

Klicken Sie einfach mit der Maus in das gewünschte Feld. Auch mit den Cursortasten sowie Return / F2 können Sie einzelne Zellen anspringen und bearbeiten.

**
**

Es wird dann ein Dropdown angezeigt, dass bereits mögliche Varianten bzw. Variablen anzeigt.

Beispiel:

<AD-Group> Tragen Sie statt <AD-Group> eine Active-Directory Gruppe ein.

<Text> Z.B. zu suchender Text. Ersetzen Sie <Text> durch den zu suchenden Text z.B. „Mobil:”

Schließen Sie die Eingabe mit einem Return ab.

Schaltfläche:

+ Fügen Sie eine Zeile ein

x Löschen Sie die ausgewählte Zeile

Pfeil aufwärts gewählte Zeile nach oben schieben

Pfeil abwärts gewählte Zeile nach unten schieben

Mit rechtsklick wird Ihnen ein Kontextmenü angezeigt das Ihnen erweiterte Kopierfunktionen sowie eine suche innerhalb der Tabelle ermöglicht (3). Sie Suche kann auch mit der Standard-Kombination Strg + F aufgerufen werden.

Ansonsten stehen auch innerhalb der Texteingaben die üblichen Copy & Paste Funktionen zur Verfügung.

…Ersetzungen mit Regulären Ausdrücken (REGEX) durchführen?

Mithilfe von „Ersetze in Variable zur Laufzeit” und Regulären Ausdrücken können Sie beispielweise Telefonnummern für die Signatur in ein bestimmtes Format (+49 9369 980441) bringen.

Geben Sie im Feld „Ersetze mit” den Regulären Ausdruck in folgender Form an:

Regex(Pattern, Replacement)

Hier zwei Beispiele:

Beispiel 1:

Telefonnummer im AD: +499369980441

Gewünschtes Format in der Signatur: +49 9369 980-441

RegEx für „Ersetze mit”: Regex((\+\d{2})(\d{4})(\d+)(\d{3}),$1 $2 $3-$4)

Beispiel 2:

Telefonnummer im AD: +49(9369)980-441

Gewünschtes Format in der Signatur: 09369 980-441

RegEx für „Ersetze mit”: Regex((\+\d{2})\((\d+)\)(\d+)-(\d+),0$2 $3-$4)

Beispiel 3:

Telefonnummer im AD: 09369 980441

Gewünschtes Format in der Signatur: +49 9369 980441

RegEx für „Ersetze mit”: Regex((\d{1})(\d+)\s+(\d+),+49 $2 $3)

Regex(([\w\s-]+)(\W{2})(.+), $3 $1) Tauscht z.B. im Displayname „Büttner, Manfred” in „Manfred Büttner”

Regex(([\w\s]+)(\W{2})(.+), $3 $1)

Dokumentation der Sprachelemente für reguläre Ausdrücke:

https../msdn.microsoft.com/de-de/library/az24scfc(v=vs.110).aspx

…den Absender (Absendeadresse) der E-Mail dynamisch ändern?

In Verbindung mit CI-Mail-Policy haben Sie die Möglichkeit den Absender bzw. die Absendeadresse der E-Mail in Abhängigkeit der verwendeten E-Mail Signatur dynamisch zu ändern.

Beispiel Autohaus: Ein Autohaus führt die Marken Volkswagen und Audi, die Root-Domain ist ci-autohaus.de.

Daraus ergeben sich die folgenden E-Mail Adressen:

verkaeufer@ci-autohaus.de

verkaeufer@audi.ci-autohaus.de

verkaeufer@vw.ci-autohaus.de

Der Verkäufer hat insgesamt 3 Signaturen, für jede E-Mail Adresse eine. Standardmäßig verschickt er E-Mails über seine Hauptadresse verkaeufer@ci-autohaus.de. Schreibt er für eine der Marken Audi oder VW, verwendet er hierfür die passende Signatur. Nun soll noch die Absendeadresse automatisch angepasst werden.

In den beiden anderen Signaturen „Audi” und „VW” wird ein Keyword (eindeutiges Schlagwort) integriert

Signatur Audi -> *sendas:verkaeufer@audi.ci-autohaus.*de

Signatur VW -> sendas:verkaeufer@vw.ci-autohaus.de

In CI-Mail-Policy (unser Serverdienst für Exchange) wird eine Regel definiert, die das Keyword erkennt und die Absenderadresse automatisch ändert - von verkaeufer@ci-autohaus.de auf verkaeufer@audi.ci-autohaus.de bzw. verkaeufer@vw.ci-autohaus.de.

…Spezialvariablen einsetzen um schnell zu Ergebnissen zu kommen?

Nehmen wir als Beispiel unterschiedliche Anreden für einige Benutzer.

Es gibt mehrere Möglichkeiten.

  1. Einfachste Variante:
    Sie haben ein Skript, (Fragen Sie einfach hier an, wir haben so manches Skript) das Ihnen in einem bestimmten Wert einen Standard setzt. Sie müssen dann nur noch die „Übrigen” manuell im Active Directory ändern.
  2. Problemlösung über „Ausnahmen”
    In den meisten Fällen nutzen Sie z.B.
    a. Mit freundlichen Grüßen
    b. Hallo (als Beispiel)

    Bei den Benutzern, für die Sie Hallo festlegen möchten, gehen Sie ins AD und geben unter extensionAttribut1 (xData1) einfach Hallo ein.

    Sie legen zwei Spezialvariablen an:
    myGruss_ (achten Sie auf den Unterstrich am Ende!)
    und
    myGruss_Hallo

    Zurück in den Editor (in Ihre Signatur)

    Fügen Sie den Text ein: {##myGruss_@@xData1}
    Verwenden Sie die Variablen aus der Liste, per Doppelklick, dann gibt es schon keine Schreibfehler.
    Sollte aus den Variablen ein Hyperlink entstehen. Rechte Maustaste. Link entfernen.

    Ergebnis: Jeder Benutzer der nichts („") im Feld xData1 hat, wird die Variable mit {##myGruss_} auflösen.
    Der mit „Hallo” im Text wird in {##myGruss_Hallo} aufgelöst.

    CI-Sign steuert jetzt nur für die Ausnahmen die geünwchte Variable {##myGruss_Hallo} an.

…Parameter angeben?

Mittlerweile stehen viele Parameter im Konfigurations-Manager zur Verfügung. Register: Extras.

Q: Wo wird der Parameter angegeben z.B. /nosplash?

A: In der CI-Sign-net.vbs

Öffnen Sie hierzu die Datei CI-Sign-net.vbs. In der letzten Zeile erfolgt der Aufruf der CI-Sign.exe

Standard:

WshShell.Run LocalFolder & "\CI-Sign.exe", 1, True

Ändern Sie die Zeile wie folgt:

WshShell.Run LocalFolder & "\CI-Sign.exe /nosplash", 1, True

Wenn Sie mehrere Parameter angeben möchten, dann fügen Sie die benötigten Parameter an:
WshShell.Run LocalFolder & "\CI-Sign.exe /nosplash /debug /domain:ci-server", 1, True