Signaturen und Marketing

mit CI-Sign haben Sie neben der eigentlichen Signatur auch die Möglichkeit einen Messetermin anzukündigen oder eben auch Produkte/Dienstleistungen zu bewerben. Jede ausgehende E-Mail wird damit auch eine garantierte Einblendung. Es lässt sich leicht ausrechnen wieviel Sie bei bezahlter Einblendung dafür bezahlen müssten. Rechnen Sie einfach die Anzahl der Benutzer multipliziert mit der durchschnittlichen Anzahl ausgehenden E-Mails.
Ein realer Betrag wären 5 Cent, pro Einblendung / Klick, den Sie noch mit der Anzahl der ausgehenden E-Mails multiplizieren.

Hier einige Anwendungsbeispiele:

Grundsätzliche Vorgehensweise:
a. Um neue Variablen anzulegen oder bestehende zu ändern wechseln Sie auf der linken Seite im CI-Manager auf "Spezialvariablen/Marketing".

b. Sie können zu JEDER Variable einen Gültigkeitsbereich festlegen.
(Wird kein Datum angegeben ist die Variable immer gültig.)
Es besteht die Möglichkeit ein Startdatum, ein Enddatum oder beides festzulegen.
Im Editor können Sie Ihren zur Variable gehörenden Text nach Belieben formatieren.
Natürlich können auch Grafiken eingefügt werden.

1. Ankündigung Messetermin. Nehmen wir als Beispiel die CEBIT.
Erstellen Sie im CI-Manager eine neue Variable "Messe" (falls nicht vorhanden).
Nun können Sie einen Text eingeben.
Z.B. Wir sind auf der CEBIT vom 03.03 - 08.03.2009 in Halle 01 Stand 01.
Eventuell noch eine Grafik einfügen und Enddatum festlegen: 09.03.2009
Klicken Sie auf Speichern.

Jetzt wechseln Sie in den Editor zurück in Ihre Signatur.
Auf der linken Seite finden Sie die Variablenliste. Scrollen Sie dort nach unten. Dort werden die Spezialvariablen angezeigt.
Platzieren Sie den Cursor in Ihrer Signatur an der Stelle, wo die Messeinformation eingefügt werden soll.
Doppelklicken sie auf die Variable {##Messe}. Diese wird nun eingefügt und sofern Sie kein Startdatum eingegeben haben ab sofort mit angezeigt. Ab dem 09.03.2009 verliert die Variable ihre

gültigkeit und wird damit nicht mehr angezeigt.
Sie müssen sich also erst wieder um die Variable kümmern, wenn die nächste Messe ansteht.

Speichern sie Ihre Signatur und Verteilen Sie diese nach einem Test erneut.
Jetzt werden die neuen Signaturen in Ihrer Firma verwendet.

2. Produkte/Dienstleistungen bewerben
Bleiben wir bei unseren Beispielen und bewerben 3 Produkte/Dienstleistungen per Zufall.
Wir benötigen die Variablen ##myInfo_1, ##myInfo_2, ##myInfo_3
Geben Sie ein entsprechendes Gültigkeitsdatum ein.
Bearbeiten Sie die jeweiligen Variablen mit Text und Speichern Sie diese.
Jetzt wechseln Sie in den Editor zurück und fügen die folgende Variable ein: {##myInfo_random}
CI-Sign geht nun folgendermaßen vor:
Die gültigen Variablen werden eingelesen.
Ist mehr als eine Variable gültig wird per Zufall eine ausgewählt und an entsprechender Stelle plaziert.

3. Variablen mit Active-Directory Daten mischen.
Nehmen wir an Sie haben zwei Niederlassungen oder Firmen und möchten unterschiedliche Geschäftsführer, Dislacimer oder Werbung machen.
Dazu können Sie die Variablen mit Active-Directory Daten mischen.
Im Active-Directory haben Sie z.B. bei den Benutzern unter Adresse beim Wert Ort (Variable @@l) München bzw. Berlin  eingetragen.
Sie wechseln auf der linken Seite im CI-Manager auf "Spezialvariablen/Marketing".
Erstellen Sie zwei neue Variablen: myDisclaimer_München und myDisclaimer_Berlin.
Tragen Sie entsprechenden Text ein und Speichern Sie.
Wechseln Sie in den Editor und fügen Sie folgende Variable ein: {##myDisclaimer_@@l}
CI-Sign geht nun folgendermaßen vor:
Die Variable @@l nimmt innerhalb der Signatur den Active-Directory Wert des Benutzers an.
Dadurch ändert sich diese Variable benutzerspezifisch z.B. in {##myDisclaimer_München}.
An der entsprechenden Stelle wird nun der entsprechende Inhalt der Variable eingefügt.

Hinweis: Ist ein Benutzer weder München noch Berlin, ist die Variable ungültig und es wird nichts angezeigt.
Auch das soll kein Nachteil sein. Sie müssen sich damit nur um das wirklich kümmern was Sie vorhaben und sich nicht auch noch um Ausnahmen bemühen.

-----------------

Der Ci-Manager hat verschiedene Möglichkeiten der Ansichten. Somit kann die Marketingabteilung für entsprechend aktuelle Einblendungen sorgen während die eigentlichen Signaturen nicht geändert werden können.

Vor allem der unter Punkt 3 Beschriebene Vorgang in Verbindung mit dem Active-Directory ist ein sehr mächtiges Werkzeug!
Damit ergeben sich unzählige Möglichkeiten.
Falls Sie dazu Fragen haben melden Sie sich einfach bei uns.

Deutsch

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

Grafiken/Bilder der E-Mail Signatur werden beim Empfänger nicht angezeigt

Vor dem Absenden einer E-Mail (in Outlook) sieht alles prima aus; doch beim Empfänger kommt die E-Mail ohne Grafiken in der Signatur an. Woran es liegt und was man dagegen tun kann erfahren Sie in diesem Artikel. Das oben beschriebene Problem der fehlenden Bilder beim...

Leeres Dialog-Fenster im CI-Manager (mit IE 11)

Bedingt durch ein Microsoft Update für den Internet Explorer 11 kommt es zu einem Fehler im CI-Manager. Beim Öffnen eines sogenannten "Modal-Dialog", z.B. Link einfügen, Tabelleneigenschaften bearbeiten, Zeichen formatieren, bleibt das Fenter leer. Dieses Problem...

1 Klick zur iPhone Signatur - die neue CI-Signature App

Die neue Version 2 der CI-Signature iPhone App für E-Mail Signaturen ist ab sofort im App Store erhältlich. Neues Design, neue Funktionalität - jetzt auch als FREE Version.  Es hat sich wirklich viel getan. Die neue App wurde grafisch, ...