Exchange Warteschlange voll aufgrund von "Acknowledgement delay"

In Verbindung mit CI-Mail-Policy und "Acknowledgement delay" (ab Exchange 2010) kann es zu vollen Warteschlangen / Mail-Queues kommen.

Mit Exchange 2010 wurde die sog. Shadow-Redundanz eingeführt. Diese verzögert das Löschen einer Nachricht aus den Transportdatenbanken solange, bis der Transportserver sichergestellt hat, dass die jeweilige Nachricht an alle nächsten Hops vollständig zugestellt wurde.

Es gibt ein Timeout für die Verzögerung die über das Attribut "MaxAcknowledgementDelay" jedes Empfangsconnectors gesteuert werden kann. Die Standardeinstellung beträgt 30 Sekunden.

In Folge der Verzögerung, vor allem wenn mehrere Connectoren im Spiel sind, kann es zu einer Anhäufung von E-Mails in der Exchange Warteschlange kommen.

Der Timeoutwert kann über die Exchange Management Shell für einzelne Empfangsconnectoren herabgesetzt werden. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Microsoft TechNet: technet.microsoft.com/de-de/library/hh529935(v=exchg.141).aspx

Ab Version 2.0.22 von CI-Mail-Policy wird der Timeoutwert für den Mail-Policy eigenen Empfangsconnector automatisch herabgesetzt. Wenn Sie weitere Connectors haben, müssen Sie sich diesen ggf. separat widmen. Wir empfehlen den Wert von MaxAcknowledgementDelay  auf 0 zu setzen.

Set-ReceiveConnector "SMTP Application relay" -MaxAcknowledgementDelay 0

Deutsch

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

Aufbewahrungsdauer gelöschter Elemente und deren Wiederherstellung in Exchange konfigurieren

Über die Exchange Funktion "Wiederherstellung einzelner Elemente" kann in Verbindung mit der Aufbewahrungsdauer verhindert werden, dass Anwender E-Mails / Elemente dauerhaft löschen. Damit ist unter anderem eine lückenlose E-Mail Archivierung, auch ohne Journal-Postfach, möglich...

Fehlerhafte Darstellung von Listensymbolen seitens Exchange / Outlook / OWA.

In den letzten Tagen erreichen uns vermehrt Anfragen bzgl. Listensymbolen und deren Darstellung nach dem Versand. Im Screenshot wird die gleiche E-Mail einmal mit Outlook, einmal mit OWA dargestellt. Das Problem ist auch ohne Veränderung serverseitig nachvollziehbar und somit...

System.Exception: Fehler beim Erstellen des Webproxys, der im Konfigurationsabschnitt system.net/defaultproxy angegeben ist.

Der Fehler tritt in Verbindung mit Windows Version: 1803 auf und hat primär nichts mit einem Problem in unserer Software zu tun als vielmehr die Systemanforderung SMB seitens Windows. Das Problem bzw. der Fehler tritt auf wenn die Software (z.B. ci-oof.exe) von einem...